Mimie Miezekatze

e-mail an die KatzeDiese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Mimie Miezekatze Brief 17An den Felix

Weit weg, im Sommer

Hallo lieber Felix!

weißt du, wie man schwarze Pfoten wieder weiß bekommt? Ich putze nämlich schon seit Stunden an meinen Pfoten herum und trotzdem werden die nicht mehr weiß.

Es fing alles damit an, dass auf einmal eine tönerne Schale im Garten stand. Die ist ziemlich groß und der Markus hat darin auch schon öfter ein Feuer angezündet und eine Menge Holz verbrannt.

Heute früh stand die Schale immer noch da. Sie war nicht mehr heiß und ein Feuer war auch nicht drin, an dem ich mich verbrennen konnte. Also bin ich einfach hinein gehüpft, weil ich mir dachte, das ist doch ein ganz passables Versteck, so mitten in der Wiese. Doch es lag da so ganz komisches schwarzes Zeug drinnen, das die Pfoten einfärbt. Also bin ich sofort wieder hinaus gehüpft und habe damit begonnen meine Pfoten zu putzen und zu putzen und zu putzen. Aber denkste. Das Zeug ging einfach nicht mehr heraus! So was Blödes! Und jetzt stehe ich da, wie belämmert. Was soll nur der Kater Felix denken, wenn er mich wieder sieht. Der meint bestimmt, dass ich meine Pfoten nicht putze. Naja, da muss ich mir jetzt was einfallen lassen...

Apropos einfallen lassen. Hast du es schon bemerkt: Ich habe jetzt tatsächlich ein Patent erhalten für meine Erfindung, den Katzenregenschirm. Du musst mal in unser Gästebuch hineinschauen. Da hat das Patentamt einen Eintrag hineingeschrieben. Jetzt kann ich den Schirm immer verwenden, wenn es regnet und ich werde nicht mehr nass. Cool, gell? Miau.

Von der Miriam habe ich auch eine Nachricht erhalten. Sie hat mir geschrieben, dass du eine Untersuchung am letzten Freitag hattest und dass alles sehr gut aussieht für dich. Da habe ich mich sehr gefreut! Miau!

Wenn ich das am Freitag schon gewusst hätte, wäre ich bestimmt bei dem Gewitter viel ruhiger geblieben. Hattet ihr bei euch auch so ein Unwetter? Also bei uns war das fast so schlimm wie ein Weltuntergang oder sogar noch viel schlimmer. Wie zwei Weltuntergänge. Mindestens. Es hat gekracht und gescheppert, geblitzt und gedonnert und ein heftiger Sturmwind ist gegangen. Und dann hat es auch noch geregnet. So viel, als wenn man unter einem Wasserfall irgendwo in Kanada steht. Ohne Regenschirm.
Und dann sind ganz in der Nähe Blitze eingeschlagen. Das war so hell und hat so laut gedonnert, da habe ich mich gleich ganz tief im Gebüsch versteckt. Die Mäuse hatten es besser, weil die konnten sich wenigstens in ihren Löchern verkriechen. Ich musste draußen bleiben, weil das Haus zu war und die Betina und der Markus waren nicht daheim. Die kamen aber zum Glück bald und haben mich auch gleich hinein gerufen. Nur hat die Betina dann mit dem Handtuch an mir herumgewischt. Das war genauso greißlig wie das Gewitter. Beides hatte zum Glück bald ein Ende.

Dann haben wir uns zusammen die Fußballweltmeisterschaft im Fernsehen angeschaut. Da ist mir doch gleich wieder eine neue Erfindung eingefallen, die ich unbedingt noch vor Ende der Weltmeisterschaft patentieren lassen muss. Nämlich eine Fan Fahne für Katzen. So soll sie aussehen:

 

Mimie Miezekatze Katzen Fan Fahne

 

So. Jetzt muss ich aber weiter putzen, damit meine Pfoten wieder so schön weiß werden, wie sie gehören.

Bis bald und gute Besserung!

Deine Mimie

Mimie Miezekatze Unterschrift

 

<vorheriger Brief> - <nächster Brief>